Cookie Einstellungen

Wir verwenden auf dieser Website mehrere Arten von Cookies, um Ihnen ein optimales Online-Erlebnis zu ermöglichen, die Nutzerfreundlichkeit unseres Portals zu erhöhen und unsere Kommunikation mit Ihnen stetig zu verbessern. Sie können entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten und welche nicht (mehr dazu unter „Individuelle Einstellung“).
Name Verwendung Laufzeit
privacylayerStatusvereinbarung Cookie-Hinweis1 Jahr
Name Verwendung Laufzeit
_gaGoogle Analytics2 Jahre
_gidGoogle Analytics1 Tag
_gatGoogle Analytics1 Minute
_galiGoogle Analytics30 Sekunden
Zum Inhalt springen

Mass Customization

MC-Potenzial der ostdeutschen TechTex-Branche

Ziel des Basisvorhabens Mass Customization sind Untersuchung und Evaluation von Schlüsseltechnologien und Kernkompetenzen zur Transformation traditioneller textiler Wertschöpfungsstrukturen in zukunftsfähige kundenorientierte Wertschöpfungsnetzwerke auf Basis von Mass Customization-Strategien.


Ziele

  • Analyse des technologiebasierten Mass Cusotmization (MC)-Potentials der Textilindustrie

  • Analyse der betriebswirtschaftlichen Fähigkeit, MC erfolgreich einzusetzen

  • Konzipierung und Erprobung einer technischen Methode zur direkten Umsetzung von Kunden-anforderungen in Spezifikationen des Produktionsprozesses

  • Konzipierung und Erprobung betriebswirtschaftlicher Methoden der MC-basierten Standardisierung in Märkten mit vorherrschender individueller Auftragsproduktion

  • Entwicklung neuer MC-basierter Geschäftsmodelle für wachstumsstarke B2B-Märkte in der Textilindustrie

  • Entwicklung von Handlungsempfehlungen für weitergehende Forschung und Entwicklung in der Textilindustrie und für andere Traditionsbranchen

Mehrwerte

  • Prototypische Beantwortung von betriebswirtschaftlichen  sowie  technischen  Fragestellungen  von  MC auf textilen B2B-Märkten

  • Herausarbeitung, Evaluierung und prototypischer Einsatz von existierenden Geschäftsmodellen, technischen Umsetzungen sowie Handlungsleitfäden

  • Entwicklung und  Pilotierung  verschiedener  Simulationsketten  im Hinblick  auf  die  MC-Eignung  und  Auslotung  des Individualisierungspotentials  diverser  Textiltechnologien 

  • Ergebnisse unterstützen kleine und mittelständische Textilunternehmen in  den  ostdeutschen  Bundesländern  bei  der  Transformation vom traditionellen Auftragsgeschäft hin zu MC

  • Thematischer Grundstein für weitere futureTEX-Vorhaben (z.B. PROFUND)

Das Projektteam zum Kick-Off im Jahr 2015. Foto: STFI

Verbundkoordinator

Projektpartner

Status & Laufzeit

Leontin Grafmüller
HHL Leipzig Graduate School of Management – CLIC
Tel.:+49 341 9851-818
E-Mail: leontin.grafmueller@hhl.de

Das futureTEX-Basisvorhaben Mass Customization ist abgeschlossen und lief vom 1. August 2015 bis 31. Januar 2017. Über den Projektverlauf sowie die Ergebnisse lesen Sie im TourAtlas.