Cookie Einstellungen

Wir verwenden auf dieser Website mehrere Arten von Cookies, um Ihnen ein optimales Online-Erlebnis zu ermöglichen, die Nutzerfreundlichkeit unseres Portals zu erhöhen und unsere Kommunikation mit Ihnen stetig zu verbessern. Sie können entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten und welche nicht (mehr dazu unter „Individuelle Einstellung“).
Name Verwendung Laufzeit
privacylayerStatusvereinbarung Cookie-Hinweis1 Jahr
Name Verwendung Laufzeit
_gaGoogle Analytics2 Jahre
_gidGoogle Analytics1 Tag
_gatGoogle Analytics1 Minute
_galiGoogle Analytics30 Sekunden
Zum Inhalt springen

iTEXFer

Vernetzte Fertigungssysteme

Ziel des Vorhabens iTEXFer ist es, einen textilspezifischen, erweiterbaren Industrie 4.0-Baukasten aus Software, Methoden und mechanisch-elektronischen Komponenten zu entwickeln.


Ziele

  • Übersetzung von Daten, um aus Kundenanforderungen, Konstruktionsdaten und Maschineneinstellungen zu generieren
  • Interpretation von Daten, um Prognosen zur intelligenten Instandhaltung egnerieren zu können
  • Orchestrierung von Datenquellen, um die Produktion effizienter zu planen und durchzuführen
  • Verknüpfung von Anlagen miteinander, um manuelle Tätigkeiten durch automatisierte, mechatronische Systeme zu verringern

 

Mehrwerte

Mit Hilfe durchgängiger Digitalisierung und Automatisierung über die Wertschöpfungsketten

  • Verkürzung Entwicklungszeiten für verschiedene Produktvarianten
  • Verringerung von Produktionsdurchlaufzeiten
  • Erhöhung der Produktionsmaschinenverfügbarkeitin Bezug auf die Ausfallzeiten
  • Steigerung der Ressourcenausnutzung
Intelligente Instandhaltung ist ein Schwerpunktthema in iTEXFer. Foto: ITA Aachen.

Verbundkoordinator

Projektpartner

Status & Laufzeit

Andreas Böhm
Sächsisches Textilforschungsinstitut e.V. (STFI)
Tel.: +49 371 5274 272
E-Mail: andreas.boehm@stfi.de

Das futureTEX-Vorhaben iTEXFer hat am 1. September 2018 begonnen und läuft noch bis 28. Februar 2021.