Cookie Einstellungen

Wir verwenden auf dieser Website mehrere Arten von Cookies, um Ihnen ein optimales Online-Erlebnis zu ermöglichen, die Nutzerfreundlichkeit unseres Portals zu erhöhen und unsere Kommunikation mit Ihnen stetig zu verbessern. Sie können entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten und welche nicht (mehr dazu unter „Individuelle Einstellung“).
Name Verwendung Laufzeit
privacylayerStatusvereinbarung Cookie-Hinweis1 Jahr
Name Verwendung Laufzeit
_gaGoogle Analytics2 Jahre
_gidGoogle Analytics1 Tag
_gatGoogle Analytics1 Minute
_galiGoogle Analytics30 Sekunden
Zum Inhalt springen

Matrixhybride

Kopplung thermoplastischer und duroplastischer FVK-Laminate

Das Ziel des Vorhabens Matrixhybride ist es, duro- und thermoplastische Matrices in einem Verbundwerkstoff zu kombinieren, um duroplastische FVK-Bauteile (z. B. über Schweißverfahren) fügen zu können. Die neue Werkstoff- und Technologieentwicklung schließt eine bisher vorhandene gravierende Verfahrenslücke bei Fügeprozessen im Composite-Bereich.


Ziele

  • Schweißtechnische Verbindung von duroplastischen FVK-Bauteilen
  • Entwicklung von Prozess- und Anlagentechnik zur kontinuierlichen und diskontinuierlichen Herstellung von einseitig-thermoplast-imprägnierten textilen Halbzeugen
  • Simulation der stoffschlüssigen Verbindung zwischen Duro- und Thermoplast
  • Materialspezifikationen für verschiedene Branchen (Luftfahrt, Automotive, Schiffbau)
  • Fertigung von Funktionsmustern

Mehrwerte

  • Einführung der bewährten Schweißtechnik in die Welt der duroplastischen Faserkunststoffverbunde
  • Größere Produktvielfalt durch geringeren Montageaufwand generierbar
  • Weitere Etablierung der Faserverbundbauweise in Industriebranchen außerhalb der Luftfahrtindustrie
  • Effiziente Rohstoffnutzung dank Vliesherstellung aus recyclierten Kohlenstofffasern
  • Anwendung der entwickelten Anlagentechnik in weiteren Forschungsbereichen, z. B. für weitere Materialpaarungen duro- und thermoplastischer Matrices sowie Weiterentwicklung der Schweißtechnologie
Mikroskopische Aufnahme eines Hybridlaminats. Foto: STFI

Verbundkoordinator

Projektpartner

Status & Laufzeit

Dr. Jakob Schulz
COTESA GmbH
Tel.: +49 3727 9985-161
E-Mail: schulz@cotesa.de

Das futureTEX-Vorhaben Matrixhybride hat am 1. Oktober 2017 begonnen und läuft noch bis 30. September 2020.