Cookie Einstellungen

Wir verwenden auf dieser Website mehrere Arten von Cookies, um Ihnen ein optimales Online-Erlebnis zu ermöglichen, die Nutzerfreundlichkeit unseres Portals zu erhöhen und unsere Kommunikation mit Ihnen stetig zu verbessern. Sie können entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten und welche nicht (mehr dazu unter „Individuelle Einstellung“).
Name Verwendung Laufzeit
privacylayerStatusvereinbarung Cookie-Hinweis1 Jahr
Name Verwendung Laufzeit
_gaGoogle Analytics2 Jahre
_gidGoogle Analytics1 Tag
_gatGoogle Analytics1 Minute
_galiGoogle Analytics30 Sekunden
Zum Inhalt springen
Allgemein
23.06.2017
Von: Robert Mothes

STOFFWECHSEL will Textiler fit für Arbeitswelt 4.0 machen!

Was fällt Ihnen zu Industrie 4.0 ein? Mit diesen Blitzlichtern begann am 9. Juni die Seminarreihe STOFFWECHSEL des futureTEX-Basisvorhaben Arbeitswelt 4.0 im Forschungs- und Versuchsfeld Textilfabrik der Zukunft.
Teilnehmer aus 14 Unternehmen des Konsortiums futureTEX diskutierten Themen rund um die digitale Vernetzung von textilen Maschinen, Anlagen und Produkten und dessen Einfluss auf die zukünftige Arbeitswelt. Prof. Riedel von der Professur Fabrikplanung und Fabrikbetrieb an der TU Chemnitz beleuchtete in seinem Einführungsvortrag die Kernelemente und die Bedeutung von Industrie 4.0 und wies auf das enorme Optimierungspotential für produzierende Unternehmen hin. Die am Sächsisches Textilforschungsinstitut e.V. (STFI) entwickelten Industrie 4.0-Demontratoren zeigten den Teilnehmern erste Möglichkeiten der Umsetzung auf.
Die anschließende Diskussion verdeutlichte, dass die digitale Transformation mit ihren zahlreichen technologischen, sicherheitstechnischen und rechtlichen Herausforderungen einen großen Einfluss auf die Arbeit von morgen haben wird. Veränderungen in der Arbeitsorganisation und in den Kompetenzen sind zu erwarten und bedürfen gut ausgebildeter Mitarbeiter und aktuellem Know-hows. Für diese Themen soll mit der Seminarreihe STOFFWECHSEL, die sich an Manager und Führungskräfte der Textilbranche richtet, sensibilisiert werden.

Das nächste Seminar der Reihe findet am 11. August 2017 im STFI statt.

Ansprechpartner:
Robert Mothes, Tel.: 0371/5274-285, E-Mail: robert.mothes@stfi.de