Cookie Einstellungen

Wir verwenden auf dieser Website mehrere Arten von Cookies, um Ihnen ein optimales Online-Erlebnis zu ermöglichen, die Nutzerfreundlichkeit unseres Portals zu erhöhen und unsere Kommunikation mit Ihnen stetig zu verbessern. Sie können entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten und welche nicht (mehr dazu unter „Individuelle Einstellung“).
Name Verwendung Laufzeit
privacylayerStatusvereinbarung Cookie-Hinweis1 Jahr
Name Verwendung Laufzeit
_gaGoogle Analytics2 Jahre
_gidGoogle Analytics1 Tag
_gatGoogle Analytics1 Minute
_galiGoogle Analytics30 Sekunden
Zum Inhalt springen
Allgemein
14.08.2019
Von: Dirk Zschenderlein

futureTEX-Umsetzungsvorhaben auXteX hat begonnen

Am 23. Juli 2019 fand das Auftakttreffen des futureTEX Vorhabens auXteX statt. Der vollständige Vorhabentitel lautet "Textiles meet physics - Anwendung physikalischer Phänomene in textilen Konstruktionen für Sicherheit und Effizienz".
Vor dem Hintergrund der wachsenden globalen Mobilität, ist mit einer Zunahme der Nachfrage an Rohstoffen sowie erhöhten ökologische Anforderungen zu rechnen. Dies führt zu einem steigenden Bedarf an Investitions- und Gebrauchsgütern mit deutlich verbesserter Leistungs-, Energie- und Emissionsbilanz. Hier hat der Leichtbau eine Schlüsselfunktion.
Ziel des Projektes auXteX ist es, auf Basis numerischer Untersuchungen, neuartige Bauweisen mit wesentlich verbesserten mechanischen Eigenschaftsprofilen zu entwickeln.
Der Schwerpunkt liegt dabei auf makroskopischen Strukturierungs- und Formgebungskonzepten zur Effizienzsteigerung von Leichtbaukonstruktionen, die dazu führen, dass Bauteile aus konventionellen und neuen Werkstoffen ein globales »auxetisches« Systemverhalten aufweisen. Die Leichtbaufunktion soll dabei durch Verstärkungstextilien realisiert werden, die nach auxetischen Konstruktionsprinzipien entwickelt werden.
Koordiniert wird das Vorhaben durch die Strick Zella GmbH & Co. KG.