Cookie Einstellungen

Wir verwenden auf dieser Website mehrere Arten von Cookies, um Ihnen ein optimales Online-Erlebnis zu ermöglichen, die Nutzerfreundlichkeit unseres Portals zu erhöhen und unsere Kommunikation mit Ihnen stetig zu verbessern. Sie können entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten und welche nicht (mehr dazu unter „Individuelle Einstellung“).
Name Verwendung Laufzeit
privacylayerStatusvereinbarung Cookie-Hinweis1 Jahr
Name Verwendung Laufzeit
_gaGoogle Analytics2 Jahre
_gidGoogle Analytics1 Tag
_gatGoogle Analytics1 Minute
_galiGoogle Analytics30 Sekunden
Zum Inhalt springen
Allgemein
10.09.2015
Von: Dirk Zschenderlein

futureTEX-Basisvorhaben Smart Factory bewilligt

Mit dem Basisvorhaben "Entwicklung von Prozessen und Strukturen für den Aufbau von Smart Factories in der Textilindustrie und Ableitung von typischen Industrie 4.0 Anwendungen" wurde ein weiteres futureTEX-Basisvorhaben bewilligt. Unter Leitung der Professur Fabrikplanung und Fabrikbetrieb der TU Chemnitz werden die insgesamt zehn Verbundpartner die spezifischen Anforderungen ausgewählter Anwendungsfälle von Industrie 4.0 in der Textilindustrie herausarbeiten ausgehend vom aktuellen Stand im Industriebereich Textil und damit verbundene Besonderheiten. Diese werden anhand von drei Fallbeispielen analysiert und beschrieben. Als Ergebnis des Vorhabens sollen typische branchenspezifische Prozesse und Strukturen für die Textilindustrie abgeleitet werden. (Förderkennzeichen: 03ZZ0603)
Partner des Verbundvorhabens sind:


  • TU Chemnitz, Professur Fabrikplanung und Fabrikbetrieb (Koordinator)

  • Sächsisches Textilforschungsinstitut e.V.

  • CETEX Institut für Textil- und Verarbeitungsmaschinen gGmbH

  • Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung

  • RWTH Aachen, Institut für Textiltechnik

  • Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik

  • COTESA GmbH

  • TERROT Strickmaschinenbau GmbH

  • CBS Information Technologies AG

  • Curt Bauer GmbH