Cookie Einstellungen

Wir verwenden auf dieser Website mehrere Arten von Cookies, um Ihnen ein optimales Online-Erlebnis zu ermöglichen, die Nutzerfreundlichkeit unseres Portals zu erhöhen und unsere Kommunikation mit Ihnen stetig zu verbessern. Sie können entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten und welche nicht (mehr dazu unter „Individuelle Einstellung“).
Name Verwendung Laufzeit
privacylayerStatusvereinbarung Cookie-Hinweis1 Jahr
Name Verwendung Laufzeit
_gaGoogle Analytics2 Jahre
_gidGoogle Analytics1 Tag
_gatGoogle Analytics1 Minute
_galiGoogle Analytics30 Sekunden
Zum Inhalt springen
Prinzip der auxetischen Schockabsorption, Quelle: Strick Zella GmbH & Co. KG
PROFUND-Plattform, Quelle: PROFUND
Allgemein
27.04.2020
Von: P3N Marketing GmbH

futureTEX-Beirat befürwortet Inkubator-Vorhaben

Auf der futureTEX Online-Beiratssitzung am 19. März 2020 wurden zwei neue Pilotvorhaben im Rahmen des Inkubator-Vorhaben befürwortet. Aufgabe des Inkubators ist die Geschäftsmodellentwicklung für bereits erzielte technologische Entwicklungen ausgewählter futureTEX-Vorhaben.

auXteX: Textile Protektoren basierend auf gestrickten auxetischen Strukturen


Das Ziel im Vorhaben auXteX ist es, auxetische Strukturen auf gestrickte textile Materialien zu übertragen. Das bedeutet, dass sich die Textilien bei einer vertikalen Streckung automatisch auch horizontal ausdehnen. Unterstützt wird das neue Konstruktionsprinzip durch eine Formgedächtnislegierung.
Das Inkubator-Pilotvorhaben auXCap setzt diese intelligenten textilen Verbundbauteile für die Anwendung in neuartigen textilen Protektoren ein. Das Entwicklungsziel des Pilotvorhabens unter der Koordination von Dr. Gottfried Betz und seinem Unternehmen Strick Zella GmbH & Co. KG bietet gegenüber herkömmlichen Lösungen zahlreiche Chancen und Vorteile. So ermöglicht die Auxetik sowohl eine Schockabsorption (s. Skizze) als auch eine optimale Drapierbarkeit, was die individuelle Anpassung erleichtert.
Zudem charakterisieren sich die von Strick Zella entwickelten Gestricke durch ihre leichten, zusammenfaltbaren, wasserdampfdurchlässigen und thermoregulierenden Eigenschaften und eröffnen sehr großen Gestaltungsspielräume. Einsatzmöglichkeiten der auXCap bieten sich für Fahrradfahrer, Winter-, Kletter-, oder Reitsportler, im Arbeitsschutz oder auch für sturzgefährdete Senioren.

PROFUND: Prozessorientierte Wertschöpfungsgestaltung in textilen Netzwerken für Mass Customization in KMU


Das Vorhaben PROFUND beschäftigt sich mit der Entwicklung, Pilotierung und Evaluierung einer einheitlichen Lösung und Netzwerkstrukturen zur gemeinsamen Entwicklung individualisierter Produkte entlang der textilen Kette zur bestmöglichen Nutzung vorhandener Ressourcen.
Die Textilausrüstung Pfand GmbH und die Vowalon Beschichtung GmbH arbeiten im gleichnamigen Inkubator-Pilotvorhaben "VOWAco - New Textile Cooperation" eng zusammen. Ziel ist ein digitales, textiles Fertigungsnetzwerk, um gemeinsam nachhaltige und kundenspezifische Produktlösungen anzubieten. Schnell, flexibel und kundenindividuell sind hierbei die Prämissen. Die beiden Vorhabenpartner wollen als textiler Systemanbieter und Problemlöser gemeinschaftlich am Markt auftreten. Für den redundanzfreien Datenaustausch werden auch Technologien wie Big Data und Künstliche Intelligenz genutzt.