Cookie Einstellungen

Wir verwenden auf dieser Website mehrere Arten von Cookies, um Ihnen ein optimales Online-Erlebnis zu ermöglichen, die Nutzerfreundlichkeit unseres Portals zu erhöhen und unsere Kommunikation mit Ihnen stetig zu verbessern. Sie können entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten und welche nicht (mehr dazu unter „Individuelle Einstellung“).
Name Verwendung Laufzeit
privacylayerStatusvereinbarung Cookie-Hinweis1 Jahr
Name Verwendung Laufzeit
_gaGoogle Analytics2 Jahre
_gidGoogle Analytics1 Tag
_gatGoogle Analytics1 Minute
_galiGoogle Analytics30 Sekunden
Zum Inhalt springen
Allgemein
10.08.2015
Von: Prof. Rainer Gebhardt

futureTEX-Basisvorhaben Mass Customization bewilligt!

Als erstes von vier Basisvorhaben wurde das Projekt "Schlüsseltechnologien und Kernkompetenzen zur Transformation traditioneller textiler Wertschöpfungsstrukturen in zukunftsfähige kundenorientierte Wertschöpfungsnetzwerke auf Basis von Mass-Customization-Strategien" durch den Projektträger Forschungszentrum Jülich GmbH bewilligt. In einer geplanten Laufzeit von 18 Monaten werden die Partner HHL Leipzig Graduate School of Management - CLIC (Vorhabenskoordinator), Fraunhofer-Institut für Techno- und Wirtschaftsmathematik, Sächsisches Textilforschungsinstitut e.V., TU Dresden - ITM, SACHSEN!TEXTIL e.V. und Strumpfwerke Lindner GmbH grundlegende betriebswirtschaftliche und technische Fragestellungen der kundenindividuellen Massenproduktion auf textilen B2B-Märkten nachgehen und prototypisch beantworten. Tragfähige Geschäftsmodelle, technische Umsetzungen sowie Handlungsleitfäden werden entwickelt und evaluiert, von denen sowohl Textilunternehmen als auch branchenfremde Betriebe profitieren können (Förderkennzeichen: 03ZZ0604).