Cookie Einstellungen

Wir verwenden auf dieser Website mehrere Arten von Cookies, um Ihnen ein optimales Online-Erlebnis zu ermöglichen, die Nutzerfreundlichkeit unseres Portals zu erhöhen und unsere Kommunikation mit Ihnen stetig zu verbessern. Sie können entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten und welche nicht (mehr dazu unter „Individuelle Einstellung“).
Name Verwendung Laufzeit
privacylayerStatusvereinbarung Cookie-Hinweis1 Jahr
Name Verwendung Laufzeit
_gaGoogle Analytics2 Jahre
_gidGoogle Analytics1 Tag
_gatGoogle Analytics1 Minute
_galiGoogle Analytics30 Sekunden
Zum Inhalt springen
Forschung
20.11.2013
Von: Kareen Reißmann

Erfolgreiche Zusammenarbeit in der Textilforschung im Zentrum Europas

Am STFI werden die beiden Projekte LEDcure (LED-UV-härtende Systeme) und MeTexCom (Metall-Textil-Composites) im Rahmen des europäischen Förderprogramms CORNET bearbeitet. CORNET fördert länderübergreifende Gemeinschaftsforschung zum Nutzen von kleinen und mittleren Unternehmen.

Ziel des Projektes LEDcure ist es, technologische Lösungen zur Anwendung von UV-LED-härtenden Systemen für die Textilbeschichtung und -ausrüstung sowie für die Herstellung von textil- und faserverstärkten Prepregs zu entwickeln. Im Projekt LEDcure arbeiten die Projektpartner CLUTEX (cluster technical textiles), INOTEX spol. s.r.o., CENTEXBEL, das Forschungskuratorium Textil e.V. sowie das STFI. Im Anschluss an ein Projekttreffen im Oktober nahmen die Projektpartner an der in Pardubice (CZ) veranstalteten Konferenz TEXCHEM teil, die sich mit Aspekten der Textilveredlung beschäftigt. Im Rahmen dieser internationalen Konferenz wurden erste Arbeitsergebnisse präsentiert.

Gleichermaßen wurde das CORNET-Projekt MeTexCom vorgestellt. Das deutsch-tschechische MeTexCom-Konsortium hat sich zum Ziel gesetzt, neuartige Metall-Textil-Verbunde aus plasmabehandelten Metallen und Textilien mit verbessertem Haftungsvermögen zu entwickeln. Dabei sollen die textilen Strukturen ohne Einsatz eines zusätzlichen Klebstoffes mit den Blechen verbunden werden. Ebenfalls im Oktober fand ein MeTexCom-Projekttreffen statt, zu dem die Firma SVUM a.s. nach Celakovice (CZ) eingeladen hatte. Dabei konnten erste erfolgreich hergestellte Verbunde begutachtet werden. Diese wurden im STFI bereits umfassend untersucht. Im weiteren Projektverlauf werden die bisher gewonnenen Erkenntnisse zu den Verbunden und deren Eigenschaften optimiert.

Die Textilforschung im Zentrum Europas führt so zu Innovationen auf dem Gebiet Technischer Textilien. Die Ergebnisse dieser beiden europäischen Projekte kommen kleinen und mittelständischen Unternehmen aus dem Bereich der Automobilzulieferer und der technischen Textilien, wie z. B. Erzeuger von Vliesstoffen, gewebten und gewirkten Stoffen und Textilveredelung zugute.