Cookie Einstellungen

Wir verwenden auf dieser Website mehrere Arten von Cookies, um Ihnen ein optimales Online-Erlebnis zu ermöglichen, die Nutzerfreundlichkeit unseres Portals zu erhöhen und unsere Kommunikation mit Ihnen stetig zu verbessern. Sie können entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten und welche nicht (mehr dazu unter „Individuelle Einstellung“).
Name Verwendung Laufzeit
privacylayerStatusvereinbarung Cookie-Hinweis1 Jahr
Name Verwendung Laufzeit
_gaGoogle Analytics2 Jahre
_gidGoogle Analytics1 Tag
_gatGoogle Analytics1 Minute
_galiGoogle Analytics30 Sekunden
Zum Inhalt springen
Allgemein
24.04.2015
Von: Kareen Reißmann

Das Sächsische Textilforschungsinstitut (STFI) erhält den diesjährigen Preis für Chancengleichheit von Frauen und Mädchen in technischen Berufen.

Am Montag, dem 27.04.2015 wird vom Arbeitskreis "Girls'Day" Chemnitz wieder der "Girls'Day"-Pokal vergeben. Diese Auszeichnung wird seit nunmehr 14 Jahren an technische Unternehmen vergeben, die sich für die Gleichstellung der Geschlechter bei der Berufswahl einsetzen.

Die Wahl der Jury fiel in diesem Jahr auf das STFI, eine industrielle Forschungseinrichtung, welche sich den weitgefächerten Aufgaben der Forschung und Entwicklung technischer Textilien widmet. In den letzten Jahren wurden im Institut 14 Frauen ausgebildet, davon 5 Chemielaborantinnen, 7 Textillaborantinnen und 2 Dipl.-Betriebswirtinnen. Alle Azubis wurden/werden vorerst befristet eingestellt und nach Auslauf der Befristung unbefristet übernommen.

Der prozentuale Anteil der Frauen im Unternehmen beträgt momentan 52,2 % (Stand 04/2015). Auch in Führungspositionen sind Frauen vertreten. Bei Fortbildungen etc. werden Frauen ebenso gefördert wie Männer.

Diese gelebte Chancengleichheit für Frauen und Mädchen wird nun gewürdigt und das STFI mit dem "Girls'Day"-Pokal ausgezeichnet. Der geschäftsführende Direktor Dipl.-Ing.-Ökonom Andreas Berthel nimmt am 27.04. um 11:00 Uhr die Auszeichnung von Vertreter/innen des Arbeitskreises "Girls'Day" Chemnitz entgegen. Dabei sein werden die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Chemnitz Pia Hamann, Anni Voigt aus dem Bereich Marketing der Bildungswerkstatt Chemnitz und Janko Mauksch vom Technologiezentrum (TCC). Das symbolische Preisgeld wird dieses Jahr die Niles Simmons Industrieanlagen GmbH stiften.