Cookie Einstellungen

Wir verwenden auf dieser Website mehrere Arten von Cookies, um Ihnen ein optimales Online-Erlebnis zu ermöglichen, die Nutzerfreundlichkeit unseres Portals zu erhöhen und unsere Kommunikation mit Ihnen stetig zu verbessern. Sie können entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten und welche nicht (mehr dazu unter „Individuelle Einstellung“).
Name Verwendung Laufzeit
privacylayerStatusvereinbarung Cookie-Hinweis1 Jahr
Name Verwendung Laufzeit
_gaGoogle Analytics2 Jahre
_gidGoogle Analytics1 Tag
_gatGoogle Analytics1 Minute
_galiGoogle Analytics30 Sekunden
Zum Inhalt springen
Allgemein
23.09.2016
Von: Kareen Reißmann

Chemnitz liefert den Stoff, aus dem die Zukunft ist

Das Sächsische Textilforschungsinstitut e.V. (STFI) ist mit der Forschungskooperation futureTEX Preisträger im bundesweiten Innovationswettbewerb "Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen" 2016. Zum Thema "NachbarschafftInnovation - Gemeinschaft als Erfolgsmodell" liefert das Projekt in der Kategorie Wissenschaft eine Antwort auf die Frage, wie eine großangelegte Forschungskooperation die Wettbewerbsfähigkeit der ostdeutschen Textilindustrie stärken kann. Am 23.09.2016 wurde der Preis im Rahmen einer Festveranstaltung am STFI verliehen.
In der Textilindustrie herrscht starke Konkurrenz - nicht zuletzt durch Anbieter aus Asien. Um die ostdeutschen Unternehmen fit für die Zukunft zu machen, bündeln mehr als 170 Firmen, Forschungseinrichtungen und Verbände im Projekt futureTEX ihr Know-how. Gemeinsam entwickeln sie neue Konzepte und Ideen: Wie gelingt der Wandel zur Fabrik 4.0? Wie lassen sich Stoffe nachhaltig herstellen? Und mit welchen Produkten können künftig Kunden gewonnen werden? Längst hat die Textilindustrie dabei mehr zu bieten als Mode: von leichten Werkstoffen für Autokarosserien bis hin zum intelligenten Pflaster, das Gesundheitsdaten an den Arzt sendet.
Andreas Berthel, Geschäftsführender Direktor der STFI, kommentierte die Auszeichnung: "Wir sind stolz, ein ‚Ausgezeichneter Ort‘ im Land der Ideen zu sein, und freuen uns, mit unserem Projekt den Mehrwert gemeinschaftlichen Handelns herausstellen zu können. Denn ein wesentliches Ziel des Projekts futureTEX ist es, neue Impulse für grenzüberschreitende Forschung und Entwicklung zu initiieren. Gemeinsam wollen wir uns den Herausforderungen der vierten industriellen Revolution für die Textilbranche stellen"
Eine Expertenjury aus Wissenschaftlern, Wirtschaftsmanagern, Journalisten und Politikern wählte die Forschungskooperation futureTEX gemeinsam mit einem sechsköpfigen Fachbeirat aus über 1.000 Bewerbungen aus. Yvonne Kirchhoff überreichte Andreas Berthel und Dirk Zschenderlein vom STFI die Auszeichnung als "Ausgezeichneter Ort" und betonte: "Bei futureTEX ziehen über 170 Partner gemeinsam und erfolgreich an einem Strang. Ihr Erfolg macht Mut. Mut, auch in anderen Branchen interdisziplinär zusammenzuarbeiten und dem Vorbild von futureTEX zu folgen."